Lade deinen Akku auf - Volle Leistung durch multimodales Stressmanagement


Jeden Tag kümmern wir uns ganz selbstverständlich darum, dass unser Smartphone ausreichend geladen ist. Wir schauen, dass es während wichtiger Projekte nicht nur im Energiesparmodus läuft und dass der Akku nie ganz leer wird, … denn sonst geht plötzlich gar nichts mehr. Aber wie sieht es eigentlich mit unseren eigenen psychischen und mentalen Energiereserven aus? Die Wenigsten kümmern sich im gleichen Maße um sich selbst wie um ihre technische Ausstattung. Dabei ist es viel wichtiger, das eigene Energie-Level im Auge zu behalten. Hierbei unterstützt Sie dieser Kurs.
Mit Hilfe verschiedener Methoden werden Sie Ihre größten persönlichen Energie-Fresser und Stresssensoren ausmachen und diese sinnvoll reduzieren. Außerdem werden Sie erreichbare und wichtige „Ladestationen“ bestimmen, um wieder zu neuer Energie zu kommen. Diese werden nicht für jeden Teilnehmenden gleich sein. So wie man sein Smartphone nicht mit jedem Ladekabel laden kann, so hat auch jeder Mensch seine spezifischen Energie-Ressourcen, die zu ihm passen. Finden Sie heraus, was Ihnen gut tut!
Der Kurs liefert vielfältige Werkzeuge, um (ganz ohne Technik) den persönlichen „Akku“ nachhaltig im grünen Bereich zu halten. So gehen Sie mit voller Leistung an zukünftige Herausforderungen heran.
Hinweis: Der Kurs ersetzt keine Therapie. Eine akute psychische Erkrankung spricht gegen eine Kursteilnahme.



8 Abende, 21.01.2021 - 18.03.2021
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
8 Termin(e)
Tanja Hontheim
04.003.2021
Teilnehmergebühr:
200,00

Belegung: 
 (Plätze frei)